Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Berufsbezogenes Praktikum

Sowohl im Bachelor, als auch im Masterstudiengang Psychologie ist ein Berufspraktikum vorgesehen. Voraussetzung für die Anerkennung des Praktikums ist die Betreuung durch einen Diplom-Psychologen oder M.Sc. in Psychologie an der Praktikumsstelle. Bitte melden Sie Ihr Praktikum vor der Durchführung an. Nutzen Sie zur Anmeldung das vorgegebene Formular (s.u.) und emailen Sie es an berufspraktikum.psychologie{at}uni-wuppertal.de

Nach Beendigung des (Teil-)Praktikums lassen Sie von der Praktikumsstelle die Praktikumsbescheinigung ausfüllen (Vorlage s.u.). Des Weiteren schreiben Sie einen Praktikumsbericht und eine Praktikumsempfehlung (Vorlagen s.u.) pro (Teil-)Praktikum, um das Modul abzuschließen. Auch diese Unterlagen können Sie per email an berufspraktikum.psychologie{at}uni-wuppertal.de schicken oder persönlich abgeben.   

Zuständig für das Berufsbezogene Praktikum im Bachelor- und Masterstudiengang Psychologie ist Dr. Christian Vorstius. Bei Fragen bezüglich des Berufsbezogenen Praktikums emailen Sie bitte an berufspraktikum.psychologie{at}uni-wuppertal.de.

 

Tab. 1: Richtlinien zum Berufsbezogenen Praktikum.

B.Sc. Psychologie (Modul 6.1)M.Sc. Psychologie (Modul G2)
In diesem Modul sollen die Studierenden die Möglichkeit erhalten, ihre Kenntnisse, die sie im Laufe des Bachelor-Studiums erworben haben, in der Praxis unter Aufsicht anwenden zu können. Betreuer des Praktikums müssen mind. ein Diplom bzw. einen M. Sc. in Psychologie haben. Das Modul kann wahlweise studienbegleitend oder im Block während der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden.

Der Gesamtumfang von 480 Stunden kann auf maximal 3 verschiedene Praktikumsstellen aufgeteilt werden, wobei kein Praktikum weniger als 80 Stunden umfassen soll. Bis zu 240 Stunden können inneruniversitär in Forschung und Lehre erbracht werden.

Das Berufspraktikum umfasst 360 Stunden. Die Studierenden kennen verschiedene Berufsfelder, in denen psychologisches Wissen in der Praxis angewandt wird. Sie haben Kenntnis über die praktische Anwendung ihres Wissens aus dem Master-Studium. Betreuer des Praktikums müssen als Hochschulabschluss mindestens ein Diplom oder einen M. Sc. Psychologie haben.

Die Gesamtzeit von 360h kann auf bis zu maximal 3 Praktika aufgeteilt werden, wobei kein Praktikum weniger als 80h umfassen darf.